Michael Franck

© Michael Franck

(Düsseldorf und Neersen)
geb. 1955 in Düsseldorf

Bevorzugte Technik:
Digitale Fotografie

künstlerische Ausbildung:

Seit 2017 Studium der Fotografie und Medienkunst an der Hochschule der Bildenden Künste in Essen

Ausstellungen:

2018 Rundgang HBK Essen
2019 Rundgang HBK Essen
2019 „Unter Umständen zusammenhängend“ Kunstverein Ahlen

Michael Franck über seine Kunst:

Was mich zurzeit beschäftigt: Die Fotografie stand lange Zeit im Verdacht, keine selbstständige Gattung der bildenden Kunst zu sein. Dies hing maßgeblich mit der Auffassung zusammen, dass das Wesen der Fotografie nicht in den formalen bzw. ästhetischen Eigenschaften der mit ihrer Hilfe hergestellten Bilder zu suchen sei, sondern im (quasi automatischen) Prozess der Herstellung: „Nicht der Künstler macht das Bild, sondern das Bild macht sich selbst“ (Talbot). Spätestens mit der Entwickung der digitalen Fotografie und den damit einhergehenden künstlerischen Manipulationsmöglichkeiten ist diese Auffassung jedoch nicht mehr aufrecht zu erhalten.

Gleichwohl gilt eine andere Kritik weiterhin: Als bloßer Abdruck der realen Welt trifft die Fotografie keine bestimmte Aussage, sondern ist für sich genommen bedeutungslos. Fotografien werden erst dadurch deutbar, dass man sie nachträglich und von außen mit Bedeutung auflädt. Die einfache Beschreibung eines fotografischen Bildes ist vor diesem Hintergrund zum Scheitern verurteilt. Erst das Hinzufügen einer zweiten Ebene, nämlich die der Sprache, erschließt uns das Bild. Die Gesamtheit der Information wird hernach von Bild und Text, Fotografie und Sprache, getragen. An diesem epistemologischen Zusammenhang orientieren sich viele meiner jüngsten Bilder, die mit Bild-Text-Kombinationen arbeiten.


Eine Auswahl an Arbeiten

E-Mail @ Michael Franck

Kommentare sind geschlossen.